Kleine Geschichte des Heldentums vor dem Hintergrund einer postheroischen Gesellschaft

Autoren: Christoph Kunz
Download
Sofort
  • Bereich:
    Sekundarstufe
  • Autor:
    Christoph Kunz
  • Erscheinungstermin:
    01.03.2020
  • Klassen:
    10
  • Reihen:
    Ethik Sek. I
  • Thema:
    Philosophie, Religionen und Weltanschauungen
  • Schlagworte:
    Antike, Gesellschaft, Politik
Vorschau ansehen

Erhältlich als

  • pdf
  • doc
12,50 €
Inkl. 5 % Steuern

Inhalt:

Welches Filmgenre war der Kassenschlager im letzten Jahr? Filme aus dem Superhelden-Bereich, vor allem, die bei Jugendlichen beliebten Geschichten rund um Avenger-Figuren. Das ist erstaunlich, denn viele Philosophen und Soziologen wähnen uns heute in einer postheroischen Epoche, also in einer Zeit, in der Helden nicht mehr nötig sind, ja beinahe schon gefährlich sind. Wie erklärt sich aber diese Analyse mit der bei vielen Menschen vorhandenen Sehnsucht nach Heldentum? In dem Unterrichtsmaterial Kleine Geschichte des Heldentums vor dem Hintergrund einer postheroischen Gesellschaft wird dieser und weiteren Fragen nachgegangen: Brauchen wir keine Helden mehr? Oder treten Helden anders auf als die antiken und modernen Superfrauen und -männer, angefangen von Achilles über Batman bis Superwoman?

Arbeitsdauer: 6 Unterrichtsstunden

Förderschwerpunkte/Kompetenzen:

  • Wirkungsgeschichte von Helden diskutieren und reflektieren
  • Textarbeit
  • Bezüge zwischen Helden früher und heute herstellen
Mehr Informationen
Artikelnummer ED-8788
Produktform pdf / doc
Thema Philosophie, Religionen und Weltanschauungen
Ausgabe 71
Nr. des Beitrages 2.1.15
Autor Christoph Kunz
Erscheinungstermin 01.03.2020
Seitenzahl 42
Reihen Ethik Sek. I
Objekt-Nummer SCH
Objekt-Ausgabe ETH
Klassen 10
Eigene Bewertung schreiben
Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte einloggen oder ein Konto erstellen
To Top